SPD Ortsverein Bautzen

10.02.2019 in Pressemitteilung

Pressemitteilung: SPD Bautzen begrüßt Start und Fortführung des Stadtgesprächforums zur Rückkehr zur Sachlichkeit

 

Sehr geehrte Damen und Herren,


"Ein schwieriger aber wichtiger Anfang ist gemacht, der mir Hoffnung auf ein erfolgreiches Aufeinanderzugehen der Stadtgesellschaft macht." so fasst Dr. Martin Schneider, SPD-Ortsvereinsvorsitzender in Bautzen seinen Eindruck von der von überwältigend vielen Menschen besuchten Diskussionsveranstaltung „Bautzen – wir müssen reden! Zurück zur Sachlichkeit“ am 08.02.2019 zusammen. "Vieles musste erst einmal ausgesprochen und manche Verletzung aus der Vergangenheit deutlich gemacht werden. Schon heute hat sich daraus aber ein erster Grundkonsens herausgeschält, dass zukünftig nicht mehr Personen angegriffen, sondern über Inhalte gestritten, nicht die Stadt pauschal in das eine oder andere Licht gerückt, sondern negative Aspekte differenziert benannt und gemeinsam gelöst werden sollen. Ich freue mich auf die Fortführung des begonnenen Prozesses." so Schneider weiter.
 
 

06.02.2019 in Pressemitteilung

Pressemitteilung: SPD Bautzen kritisiert Ehrung von Willy Wimmers mit Bautzener Friedenspreis 2019

 

Pressemitteilung vom 5.2.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

Am Freitag wurde durch den Verein Bautzner Frieden der Bautzner Friedenspreis 2019 im Deutsch-Sorbischen Theater an Willy Wimmer und an Leuchtturm Majak e.V. verliehen. Die SPD Bautzen distanziert sich deutlich von der Ehrung Willy Wimmers.

Der Verein „Bautzner Frieden“ ist eine Gruppe engagierter Menschen aus Bautzen, die den Frieden als ihr Hauptthema begreifen. Lobenswert, denn Frieden heißt ja erst einmal die Abwesenheit von Gewalt und Hass, möglichst für und zwischen allen Menschen. In Bautzen, in Europa, über alte Ost - West Grenzen und Ideologien hinweg und in der Welt und überhaupt. Löblich, wenn es so definiert würde. Doch es mischen sich ein paar Dinge in das ungetrübte Bild, die es zu hinterfragen gilt. Der „Bautzener Frieden“ fiel in der Vergangenheit sporadisch dadurch auf, Menschen mitwirken zu lassen, die von der Polizei als verfassungsfeindliche Rechtsextreme eingestuft werden. Eine Distanzierung fand, trotz scharfer Kritik, nicht statt.

 

10.03.2018 in Pressemitteilung

Aufschlussreiche lokale/regionale Sondierungsgespräche zu Bundesthemen zwischen SPD, DIE LINKE und Bündnis90/Die Grünen

 




Am 10. März trafen sich in Bautzen Vertreter der Orts- und Kreisverbände der SPD, DIE LINKE und Bündnis90/Die Grünen zu Bundesthemen-Sondierungsgesprächen. Dr. Martin Schneider, SPD-Ortsvereinsvorsitzender Bautzen und Umgebung und stellvertretende Kreisvorsitzender hatte zu dem Treffen eingeladen, um wie er sagt "ergänzend zu den Gesprächen der Parteispitzen in Berlin und zu den Aussagen in den Medien auch an der Basis Verbindendes und Trennendes sowie Möglichkeiten der Zusammenarbeit im linken Lager gemeinsam abzuklopfen."



 

02.03.2018 in Pressemitteilung

Vorstandswahlen der SPD in Bautzen - alter und neuer Vorsitzender

 

Pressemitteilung:


Am 27. Februar haben die Mitglieder des Bautzener SPD Ortsvereins in der tournusmäßigen Vorstandsneuwahl einstimmig Dr. Martin Schneider als ihren Vorsitzenden bestätigt und Benjamin Wirth als neuen Stellvertreter gewählt. "Wir werden uns weiter für ein solidarisches Miteinander in unseren Städten und Dörfern stark machen und uns kritisch konstruktiv in die Landes- und Bundespolitik einbringen." fasst Martin Schneider die Ortsvereinsarbeit zusammen. Erstmals stehen zwei Sorben an der Spitze der hiesigen SPD. Eckart Riechmann hat zur Vermeidung von Interessenkonflikten mit seiner jetzigen Tätigkeit in exponierter Stellung in der Bautzner Stadtverwaltung nicht mehr für den stellvertretenden Vorsitz kandidiert.
 
 
 

18.07.2016 in Pressemitteilung

Jurk begrüßt Hochstufung der „B156 Ortsumfahrung Malschwitz/Niedergurig“ im aktuellen Entwurf des Bundesverkehrswegeplan

 

Der Görlitzer Bundestagsabgeordnete Thomas Jurk (SPD) begrüßt die
Hochstufung der Ortsumfahrung Niedergurig (Gemeinde Malschwitz) im aktuellen Entwurf des Bundesverkehrswegeplans von zuvor „weiterem Bedarf“ in den „vordringlichen Bedarf“. Die Einwohner der betroffenen Gemeinde haben so eine realistische Chance in den kommenden Jahren von den Folgen des hohen Verkehrsaufkommens entlastet zu werden. Das Nadelöhr für die Reisenden aus dem Norden der Region nach Bautzen oder zur A4 bzw. auch umgekehrt zum Beispiel für Besucher des Fürst-Pückler-Parks in Bad Muskau sorgt aktuell für schwierige Verkehrsverhältnisse in den Orten.

 

Mitglied werden!

Unser Flyer

Hier beitreten

 

Aktueller Facebookfeed

 

Unsere Postadresse

SPD - Bürgerbüro Bautzen
Vor dem Schülertor 13
02625 Bautzen

Tel: 03591 / 46 49 68
(Harald Prause-Kosubek)

Di. 9:00-17:00 / Do. 9:00-16:00