SPD Ortsverein Bautzen und Umgebung

SPD fordert Halbierung der Klassen

Allgemein

Aron Michalk, Sprecher für Bildung der SPD BZ und Mitglied im Vorstand fordert angesichts der steigenden Corona Zahlen eine Halbierung der Klassen

Die Infektionszahlen steigen nach wie vor stark an. Der Landkreis Bautzen ist neben vielen weiteren in Deutschland besonders stark betroffen. Auch an Bautzener Schulen – zum Beispiel dem Schiller-Gymnasium – gibt es einige Corona-Fälle.

Den Umgang mit dem Corona-Virus an den Schulen halte ich für unzureichend“ so Aron Michalk. Wir müssen dahin kommen, dass es auch in den Bautzener Schulen zu weniger Kontakten kommt. Eine Halbierung der Klassen mit versetztem Unterricht wäre dafür ein geeignete Methode. So könnte ein Schulschließung in der Corona Krise umgangen werden, so Aron Michalk weiter. 

Aron Michalk und die SPD in Bautzen unterstützen daher die Petition des Landeselternsprechers von Rheinland-Pfalz, Reiner Schladweiler, welche eine Nachrüstung der Schulen im Sinne eines besseren Infektionsschutzes fordert.

Gerade die Nachrüstung mit mobilen Filteranlagen sowie die Verkleinerung – am besten Halbierung – der Klassen verringern das Infektionsrisiko und machen den Unterricht sicherer. Gerade in Bezug auf Belüftungsgeräte wünsche ich mir mehr Engagement der Stadt Bautzen.

Ich rufe alle dazu auf, die Petition ebenfalls zu unterstützen, denen die gegenwärtigen Maßnahmen an den Schulen in Bautzen, Sachsen und Deutschland nicht weit genug gehen – um sichere Bildung für die Schülerinnen und Schüler in deren Interesse zu ermöglichen.

Aron Michalk, Sprecher für Bildung der SPD in Bautzen/ Budyšin und Umgebung

 
 

Wahlprogamm der SPD Bautzen

Unser Wahlflyer 2019

Unser Wahlprogramm 2019

Youtube Kanal der SPD Bautzen mit den sorbischen Sprachübungen

Hier der SPD beitreten

Unser Spendenkonto für Spenden an den SPD Ortsverein Bautzen:
DE13 8555 0000 1000 0033 50

 

Aktueller Facebookfeed

 

Unsere Postadresse

SPD - Bürgerbüro Bautzen
Vor dem Schülertor 13
02625 Bautzen

Tel: 03591 / 46 49 68
(Harald Prause-Kosubek)

Di. 9:00-17:00 / Do. 9:00-16:00