SPD Ortsverein Bautzen und Umgebung

Liebe Besucher! Lubi wopytowarjo!


Dr. Martin Schneider

Wir begrüßen Sie herzlich auf den Internetseiten des SPD-Ortsvereins Bautzen und Umgebung

2019 ist das Wahljahr in Sachsen, es stehen im Mai Kommunal und Europawahlen an und im Herbst die Landtagswahl. Überall dort können Sie Ihre Stimme abgeben. Überall dort können Sie an der Demokartie teilhaben. Das begrüßen wir als eine der ältesten Parteien in Deutschlands sehr, denn die Demokratie wir wir sie haben lebt vom Mitmachen.

Daher finden Sie auf dieser Seite das Wahlprogramm der SPD für die Stadt- und Ortschaftsratswahlen in Bautzen, Sie finden hier alle Kandidatinnen und Kandidaten der SPD für den Bautzener Stadtrat, für die Ortschaftsräte in Bautzen und für die Kreistagswahl im Kreis Bautzen. Und natürlich das Wahlprogramm der SPD für den Kreis Bautzen.

Lesen Sie es genau durch, fragen Sie nach in unseren Kandidaten und Bürgersprechstunden, bilden Sie sich eine Meinung und gehen sie am 26. Mai zur Wahl. Sie bestimmendie Themen, wir kümmern uns!

Die SPD steht seit 150 Jahren für das Erkämpfen und das Erhalten von
Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität in unserer Gesellschaft. Sicher
machen wir dabei nicht alles richtig, aber wir streiten ernsthaft darum
und haben immer die Balance dieser drei Ziele im Auge.


Überzeugen Sie sich selbst und kommen Sie vorbei. Oder melden Sie sich
bei uns und wir kommen zu Ihnen in Ihren Verein, Ihre Firma oder zu
Ihnen nach Hause. Denn nur so können und wollen wir bürgerorientierte
Kommunalpolitik machen.

Ihr Dr. Martin Schnei
der
Ortsvereins-Vorsitzender

 
 

25.04.2019 in Kommunales

Fest der Begegnung am 1. Mai 2019

 

Ein "Fest der Begegnung" zwischen allen in Bautzen lebenden Bürgerinnen und Bürgern mit verschiedenen Kulturen und Religionen wird am 1. Mai, 15 bis 18 Uhr stattfinden. Dazu ruft ein Bündnis aus Bautzner Parteien, Kirchen, Vereinen und Gewerkschaften seine Mitmenschen auf.

Uns geht es darum, Ängste und Vorbehalte vor dem meist unbekannten Anderen abzubauen. Das geht am besten durch das Gespräch miteinander, das emotional Kennenlernen von Mensch zu Mensch. Die Reichenstraße soll zu einer fröhlichen und bunten Meile werden, voller Überraschungen, wie unsere Mitmenschen wirklich sind und was ihr Leben kulturell oder religiös ausmacht.

Wir sind total gespannt, was das für unsere Stadtgesellschaft ausmacht, wenn z.B. Deutsche, Sorben, Vietnamesen, Russen, Türken, Syrier und Kubaner oder Katholiken, Protestanten, Freikirchler, Juden, Muslime und Atheisten mit Respekt und Interesse miteinander am Tisch sitzen, sich gegenseitig auf vielfältige Weise vorstellen und ins Erzählen und Fragen kommen. Mit Wissenswertem, Kleinkunst, Kulinarischem, Rätseln, Spielen, Tanz und Gesang soll für jede Altersgruppe etwas dabei sein.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme aller Bautzner Kulturgruppen und Religionsgemeinschaften mit einem Tisch und bitten um Anmeldungen unter begegnung.bautzen@gmail.com.

Wir hoffen, dass alle Bautzner Bewohner kommen und viele positive Aha-Erkenntnissen mitnehmen.

 

10.02.2019 in Pressemitteilung

Pressemitteilung: SPD Bautzen begrüßt Start und Fortführung des Stadtgesprächforums zur Rückkehr zur Sachlichkeit

 

Sehr geehrte Damen und Herren,


"Ein schwieriger aber wichtiger Anfang ist gemacht, der mir Hoffnung auf ein erfolgreiches Aufeinanderzugehen der Stadtgesellschaft macht." so fasst Dr. Martin Schneider, SPD-Ortsvereinsvorsitzender in Bautzen seinen Eindruck von der von überwältigend vielen Menschen besuchten Diskussionsveranstaltung „Bautzen – wir müssen reden! Zurück zur Sachlichkeit“ am 08.02.2019 zusammen. "Vieles musste erst einmal ausgesprochen und manche Verletzung aus der Vergangenheit deutlich gemacht werden. Schon heute hat sich daraus aber ein erster Grundkonsens herausgeschält, dass zukünftig nicht mehr Personen angegriffen, sondern über Inhalte gestritten, nicht die Stadt pauschal in das eine oder andere Licht gerückt, sondern negative Aspekte differenziert benannt und gemeinsam gelöst werden sollen. Ich freue mich auf die Fortführung des begonnenen Prozesses." so Schneider weiter.
 
 

06.02.2019 in Pressemitteilung

Pressemitteilung: SPD Bautzen kritisiert Ehrung von Willy Wimmers mit Bautzener Friedenspreis 2019

 

Pressemitteilung vom 5.2.2019

Sehr geehrte Damen und Herren,

Am Freitag wurde durch den Verein Bautzner Frieden der Bautzner Friedenspreis 2019 im Deutsch-Sorbischen Theater an Willy Wimmer und an Leuchtturm Majak e.V. verliehen. Die SPD Bautzen distanziert sich deutlich von der Ehrung Willy Wimmers.

Der Verein „Bautzner Frieden“ ist eine Gruppe engagierter Menschen aus Bautzen, die den Frieden als ihr Hauptthema begreifen. Lobenswert, denn Frieden heißt ja erst einmal die Abwesenheit von Gewalt und Hass, möglichst für und zwischen allen Menschen. In Bautzen, in Europa, über alte Ost - West Grenzen und Ideologien hinweg und in der Welt und überhaupt. Löblich, wenn es so definiert würde. Doch es mischen sich ein paar Dinge in das ungetrübte Bild, die es zu hinterfragen gilt. Der „Bautzener Frieden“ fiel in der Vergangenheit sporadisch dadurch auf, Menschen mitwirken zu lassen, die von der Polizei als verfassungsfeindliche Rechtsextreme eingestuft werden. Eine Distanzierung fand, trotz scharfer Kritik, nicht statt.

 

06.02.2019 in Kommunales

SPD stellt die Kandidatinnen und Kandidaten für den Stadtrat vor

 

Wahlliste der SPD zum Stadtrat der Stadt Bautzen:

Roland Fleischer, Astrid Riechmann, Martin Hottinger, Gunhild Mimuß, Andreas Heinrich, Maxi Hoke, Benjamin Wirth, Cornelia Böttner, Fränzi Strassberger, Sophie Schönherr, Steffen Neumann, Erika Bulang, Eckehard Krempel, Tomaš Nawka, Thomas Zavadil

 

28.01.2019 in Reden

Rede von Roland Fleischer, anläßlich des Holocoust Gedenktages am 27. Januar 2019

 

Rede Gedenkveranstaltung Außenstelle Groß-Rosen am 27.Januar 2019

Redner: Roland Fleischer – SPD Bautzen

Heute vor 74 Jahren wurde das Konzentrationslager Auschwitz von der Roten Armee befreit. Eines von etwa eintausend Lagern, in denen Millionen von Menschen von den Nationalsozialisten mitleidslos ausgebeutet,

für medizinische Versuche missbraucht, entmenschlicht und auf schrecklichste Art und Weise ermordet wurden.

In diesen Lagern wurden Menschen jüdischen Glaubens, Sinti und Roma, Kommunisten, Sozialisten, Kriegsgefangene, Pfarrer, Homosexuelle, Zeugen Jehovas, geistig behinderte Menschen und sogenannte Asoziale interniert.

Männer, Frauen, Kinder, Babys.

Die Nationalsozialisten sparten niemanden aus, der nicht in ihre Ideologie passte.

Sie kultivierten keine Gewissensnot, keine moralischen Barrieren, hatten keinen Sinn für Schuld und Menschenrechte.

Einfühlungsvermögen und feinsinniger Verstandestätigkeit maßen sie keinen Wert bei.

 

Wahlprogamm der SPD Bautzen

Unser Wahlflyer 2019

Unser Wahlprogramm 2019

Youtube Kanal der SPD Bautzen mit den sorbischen Sprachübungen

Hier der SPD beitreten

Unser Spendenkonto für Spenden an den SPD Ortsverein Bautzen:
DE13 8555 0000 1000 0033 50

 

Aktueller Facebookfeed

 

Unsere Postadresse

SPD - Bürgerbüro Bautzen
Vor dem Schülertor 13
02625 Bautzen

Tel: 03591 / 46 49 68
(Harald Prause-Kosubek)

Di. 9:00-17:00 / Do. 9:00-16:00