SPD Ortsverein Bautzen

CDU und Linke befürworten Kürzungen im Sportbereich!

Jugendpolitik


verärgert: Roland Fleischer

von Roland Fleischer

Nicht immer geht es in der Kommunalpolitik so deutlich um Gesellschaftspolitik . Wenn es um Jugendförderung und Bildung im erweiterten Sinne geht, wird die politische Haltung der Parteien offenbar.

In der Haushaltsdebatte der Stadt Bautzen am 30.01.2013 stellte die SPD-Fraktion den Antrag, die vorgesehene Kürzung im Sportbereich in Höhe von 30.000 Euro zu streichen.

Als Ausgleich wurden die eingesparten Mittel in Höhe von 480.000 Euro für die Kreisumlage, gegenüber der bisherigen Annahme angeboten.

Sportförderung ist wichtig, ein Teil der Kultur und der vorschulischen Bildung.

Nach kurzer Diskussion kam es zur Abstimmung des Antrags.

SPD, FDP, BürgerBündnisBautzen sowie die „Grünen“ stimmten für den Antrag, also gegen die Kürzung.

Bis auf eine Stimme lehnte die CDU-Fraktion den Antrag ab.

Hierbei wurde sie von der Fraktion „Die Linken“ mit 4 Stimmen unterstützt!

So kam es zur Ablehnung des Antrags, da sich Pegasus (obwohl das Theater 100.000 Euro mehr erhält) sowie Teile der „Linken“, „Bautzen Direkt“ enthielten.

Den Vereinen den ohnehin knappen Etat noch so drastisch zu kürzen ist schlicht skandalös! Es gehört zu den dringendsten Aufgaben der Politik, sich um unsere Jugend zu bemühen. Bei aller Wertschätzung des Theaters, hier wurden die Maßstäbe einer vernünftigen Haushaltspolitik unnötigerweise versetzt.

Für die SPD-Fraktion ist diese Verhaltensweise der CDU/Linken sowie der Stimmen der Enthaltung nicht nachvollziehbar.

 
 

Mitglied werden!

Unser Flyer

Hier beitreten

 

Aktueller Facebookfeed

 

Unsere Postadresse

SPD - Bürgerbüro Bautzen
Vor dem Schülertor 13
02625 Bautzen

Tel: 03591 / 46 49 68
(Harald Prause-Kosubek)

Di. 9:00-17:00 / Do. 9:00-16:00